Parodontologie

Eine Parodontitis entsteht durch Bakterien, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammeln und infolge von Zahnsteinbildung zu einer Rötung und Schwellung des Zahnfleischs mit erhöher Blutungsneigung führen. Die Folge dieser bakteriellen Entzündung ist eine Zerstörung des Zahnhalteapparats durch einen Rückgang des Kieferknochens.

Die Behandlung einer Parodontitis setzt sich aus mehreren Schritten zusammen. Dazu gehören das Stoppen der Entzündung, eine penibel genaue Zahnreinigung und Säuberung der Zahnfleischtaschen. Besonders schwere Fälle werden mit einem chirurgischen Eingriff behandelt, bei dem der verloren gegangene Knochenanteil des Kiefers wieder aufgebaut wird.

 
Gemeinschaftspraxis für
Zahnheilkunde und Implantologie

22391 Hamburg

Tel. 040 - 602 40 79
Fax 040 - 602 49 05

Copyright 2018 by Zahnarztpraxis Alte Landstraße